Sportfahrertraining bei Boxberg

10 Dez 2020 17:02 #1 von klyyey
Hallo zusammen,

nachdem das diesjährige Sportfahrertraining ein voller Erfolg war, wird es in 2021 wieder eine Veranstaltung geben.
Trainingsort ist das Bosch Prüfzentrum in Boxberg mit einer Fläche von 940.000m². Es stehen hindernisfreie Asphaltflächen mit 300 Meter Durchmesser zur Verfügung, ein Hochgeschwindigkeitsoval mit Steilkurven, Handlingstrecken und bewässerte Blaubasaltflächen mit schneeähnlichen Reibwerten. Die Übungen können hier mit realistischen Geschwindigkeiten und trotzdem sicher im Grenzbereich gefahren werden.
Also ideale Gegebenheiten um mal die Grenzen seines Autos kennen zu lernen und seine fahrerischen Qualitäten auszubauen.
... und der Spaß wird auch nicht zu kurz kommen.

Termin ist Samstag der 19. Juni 2021 ... alles weitere findet Ihr bei der Anmeldung

Wer Lust drauf hat kann sich unter Veranstaltungen anmelden.

Ich freue mich jetzt schon drauf
Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: jyyck

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

29 Dez 2020 11:31 #2 von klyyey
Liebe 7er,

der Jahreswechsel ist sicher die Zeit, in der uns andere Dinge beschäftigen als der 7 und dazu kommt die Corona-Ungewissheit fürs neue Jahr. So verschiebt der ein oder anderen von Euch die Entscheidung zur Teilnahme vielleicht auf später.
Leider fehlen uns aktuell aber noch bei Weitem die erforderlichen Anmeldung, was die Durchführung - Stand heute - in Frage stellt. Wer also Interesse hat, sollte nicht abwarten. Bei Fragen, einfach eine eMail an mich schicken (siehe Anmeldung Sportfahrertraining unter Events).

Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Viele Grüße
Klaus

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

29 Dez 2020 21:15 - 29 Dez 2020 21:21 #3 von hayynn
Für weitere Informationen bitte HIER ENTLANG

einen guten Rutsch wünschend

Hans

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jan 2021 12:31 #4 von klyyey
Hallo zusammen,

in Folge fehlenden Interesses und entsprechend fehlender Anmeldung mußte ich heute das Sportfahrertraining absagen, was sehr schade ist.

Wie Ihr dem Verlauf dieses Artikels entnehmen könnt, gab es (bis auf die Anmeldungen) keinerlei Rückmeldung (= Interesse?) aus dem Verein.
Deshalb die Frage, wie steht Ihr zu so einem Angebot? Sollen wir das als Verein grundsätzlich überhaupt anbieten/ verfolgen?

Viele Grüße
Klaus

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jan 2021 13:47 #5 von styynn
Hallo Klaus,

erst einmal danke für die Organisation und ein frohes Neues ;o)

Ich kann jetzt nur für mich sprechen und meine Gründe aufzählen. Sicherlich wird es da die ein – oder andere Gemeinsamkeit geben.

-Interesse wäre bei mir grundsätzlich vorhanden.
-Aus beruflichen Gründen kann ich dieses Jahr nicht mal meinen eignen Urlaubszeitraum planen. Schuld daran ist natürlich das leidige Thema „Covid“!
- Eine An – und Abreise wären in meinem Fall 900 Km und dann würde ich sie auch mit einem Mini-Urlaub kombinieren wollen....

Ich denke, dass es einfach genügend Gründe/Aufgaben/Unsicherheiten geben wird, die es dieses Jahr noch zu bewältigen gilt und da ist ein Training dieser Art nicht im Schwerpunkt, auch wenn es sicherlich genial sein mag.

Anbieten würde ich es auf jeden Fall noch einmal......

Lieben Gruß aus dem hohen Norden....

Stefan
PS: Hoffentlich habe ich jetzt keinem vor den Kopf gestoßen?!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jan 2021 15:19 #6 von anyyrs
Das Training, wäre für mich eh zu weit, aber auch sonst würde ich nicht mitmachen, denn ich empfinde das schlicht als zu teuer.
Ich habe hier im Verein ja selber schon zwei Caterham Trainings gemacht und das auf dem großen ADAC Gelände Grevenbroich. Ich meine, das waren damals für das "FahrsicherheitsTraining" um die 200€ und für Fahrdynamik Training (mit ähnlichem Inhalt wie dieses Training) 330€ pro Nase. Ein Bericht dazu war auch in einem Tiefflieger.

Gruss,
Andre 8)

Drinking Enthusiast with a Car Problem

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jan 2021 17:33 #7 von flyyer
Nicht Apfel mit Birnen vergleichen.

Fahrsicherheits Training auf einem ADAC Gelände, hat nicht aber gar nichts mit einem Sportfahrer Lehrgang zu tun.

z.b Sport wird gelernt ein Fahrzeug in eine Instabile Lage zu bringen um dadurch Vortteile für eine Ideal Linie zu finden oder den Bremspunkt, dazu brauch es wirklich erfahrene Rennfahrer (Profisportler) .
Beim ADAC Sicherheitslehrgang wird gelernt immer das Fahrzeug gemäss der STVO sicher im täglichen Strassenverkehr zu bewegen, auch eine Instabile Lage zu meiden.

Ihr denkt klug geschwätzt, wir als ADM's müssen vom Arbeitergeber alle 2 Jahre zum Sicherheits Training, das ist absolut etwas anderes.

Noch teuerer geht dann bei fortgeschrittenen Lehrgängen mit Video Kamera und ab schliessender Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge, oder Auswertung von Telemetrie Daten, aber so gute Sportfahrer sind wir dann doch wieder nicht.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Jan 2021 20:47 #8 von hayyer
Servus zusammen,
nach langer Stille auch von mi mal wieder ein Beitrag:
Ich bin prinzipiell für so ein Fahrertraining, habe dieses Jahr aber nicht zugesagt, da ich aufgrund meiner beiden Kinder in den letzten 3 Jahrne in Summe vielleicht 1000km gefahren bin - Bewegungsfahrten halt, damit das Schätzchen nicht einrostet. Da im letzten Jahr zusätzlich noch eine Motorrevision stattfand und ich die ersten 1000km erstmal langsam angehen möchte, sehe ich in diesem Jahr keinen Sinn darin.
Bei wieder größerer Fahrpraxis bin ich auch bei diesem Preis dabei.

Grüße
Hans-Georg

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2021 13:04 #9 von joyyit
Das Sportfahrertraining als auch das Drifttraining waren letztes Jahr gerade in Anbetracht der äußerem Umstände echte Highlights und ich wäre auch dieses Jahr wieder mit Begeisterung dabei.
Leider fehlt es mir für dieses Jahr noch komplett an Planungssicherheit und deshalb kann ich noch keine festen Termine zusagen.
Ich kann mir vorstellen, daß es vielen so geht wie mir und wenn wir endlich mal absehen können, wie lange sich die ganze Kacke noch hinzieht, ist die Motivation bestimmt um so größer....

I know how the bunny runs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2021 13:08 #10 von klyyey
Hallo,
erstmal freue ich mich, dass es jetzt zu mindestens einige Rückmeldungen gibt. Ohne Feed Back kann man nichts verbessern, bzw. die Wünsche/ Bedürfnisse von Euch berücksichtigen.

Wie Florian schreibt, kann man das ADAC Fahrsicherheitstraining wirklich nicht mit dem Sportfahrertraining vergleichen. Die Namen der Trainings sagen es doch eigentlich schon. Beim Einen geht es darum, sich auf kritische Situationen im normalen Straßenverkehr vorzubereiten. Bei unserem Lehrgang geht es darum, sein Auto im Grenzbereich kennen zu lernen und seine Fahrtechnik entsprechend zu verbessern. Ich dachte, das wäre eigentlich im Newsletter, in der 7ews und auf der Homepage/ Forum klar dargestellt gewesen.
Aber wie heißt es so schön in der Sesamstraße "... wer nicht fragt bleibt dumm". In Fällen von Unsicherheit einfach nachfragen.

Schön wäre es, wenn es noch weitere Rückmeldungen gäbe.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2021 15:26 #11 von ulyyms
...und wer fein aufpasst, kann danach den Caterham fahren wie Stig!

Folgende Benutzer bedankten sich: joyyit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jan 2021 20:02 #12 von joyyit
Richtig erkannt.
Ganz genau so sieht das seither bei den Teilnehmern, die das Driftevent 2020 absolviert haben aus.

I know how the bunny runs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

11 Jan 2021 17:49 #13 von olyyer
Ich kann das, was Florian geschrieben hat, nur unterstreichen.
Auch wir machen vom Geschäft organisierte ADAC Fahrsicherheitstrainings in regelmäßigen Abständen.

Diese ADAC Veranstaltungen sind ‚nice to have‘ aber haben bei weitem nicht den Anspruch wie das hier angebotene Training !

Mit dem auf unsere Seven abgestimmte Training bekommt Ihr ein ganz neues Selbstvertrauen zu eurem Fahrzeug.!!

Gruß Oliver

Wenn ich alt bin, will ich nicht jung aussehen, sondern glücklich !

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

19 Jan 2021 10:06 - 19 Jan 2021 10:08 #14 von anyyrs

erxxfl schrieb: Nicht Apfel mit Birnen vergleichen.

Fahrsicherheits Training auf einem ADAC Gelände, hat nicht aber gar nichts mit einem Sportfahrer Lehrgang zu tun.

z.b Sport wird gelernt ein Fahrzeug in eine Instabile Lage zu bringen um dadurch Vortteile für eine Ideal Linie zu finden oder den Bremspunkt, dazu brauch es wirklich erfahrene Rennfahrer (Profisportler) .
Beim ADAC Sicherheitslehrgang wird gelernt immer das Fahrzeug gemäss der STVO sicher im täglichen Strassenverkehr zu bewegen, auch eine Instabile Lage zu meiden.


Sorry, aber IHR vergleicht hier Äpfel mit Birnen...

Ich habe diese Trainings selber organisiert und es war ein zweiteiliges Training. Der erste Teil ging eher in die Richtung Fahrsicherheit, aber abgestimmt auf den Seven und mit der Tendenz Richtung Fahrspaß.
Das zweite Training, und auf dieses beziehe ich mich, war ein Fahrdynamiktraining.
Hier noch eine Zusammenfassung, was an dem Tag gemacht wurde.

6.5.2016 8:30 bis 18:00

Lehrgangsinhalte vormittags:

- Slalom
- Kreisbahn (Drift)
- Handling-Parcours
- schneller Spurwechsel

Lehrgangsinhalte nachmittags:

- kleine Rundstrecke (Kurvenlinie / Ideallinie / Bremspunkte)
- mittlere Rundstrecke (Kurvenlinie / Ideallinie / Bremspunkte)
- große Rundstrecke (Kurvenlinie / Ideallinie / Bremspunkte)

Preis: 290€

Es waren zwei Trainer mit Motorsport Erfahrung vor Ort, einen davon kenne ich schon seit 15 Jahren von diversen Porsche Trainings.
Das ist meines Erachtens nach durchaus vergleichbar und hat nichts mit dem normalen Fahrsicherheitstraining zu tun. Zusätzlich hat man mit diesem Training die Freigabe bekommen an den Drift- und Sportive Trainings teilzunehmen.

Gruss,
Andre 8)

Drinking Enthusiast with a Car Problem

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

19 Jan 2021 12:29 - 19 Jan 2021 12:32 #15 von joyyit
Ich glaube die Kollegen hatten sich ausschließlich auf das von Dir genannte „Fahrsicherheitstraining um die 200 Euro“ bezogen und deshalb jeweils auch ADAC Fahrsicherheitstraining in Ihren Posts geschrieben.

In Anbetracht der genannten Uhrzeiten klingt das von Dir beschriebene Fahrdynamiktraining verlockend. Interessant wäre noch zu wissen, wieviele Teilnehmer es waren ?!

Vielleicht könntest Du ja etwas derartiges mit auf die Beine stellen ?!
Selbst wenn das nach 5 Jahren bestimmt nicht mehr zum gleichen Preis machbar ist, klingt es doch attraktiv.

Entscheidend ist ganz erheblich die Fahrzeit pro Teilnehmer, die sich aus Kurszeit, Teilnehmeranzahl und der Anzahl der Gruppen ergibt.
Beim Sportfahrertraining war das schon überdurchschnittlich gut. Beim Drifttraining hatten wir dann bedingt durch einige Ausfälle so gut wie gar keine „Wartezeiten“ zwischen den Übungen / Wiederholungen. Das war beinahe schon anstrengend ;-) aber durch die vielen Wiederholungen auch extrem lehrreich und prägt sich dadurch auch besser ein.

I know how the bunny runs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

20 Jan 2021 14:12 #16 von anyyrs
Das Training war für 10 bis 12 Personen, wir waren mit 11, davon 8 Mitglieder hier im Verein. Dazu gab es auch eine Ankündigung hier im Forum und per Newsletter.

Es wurde teilweise in zwei Gruppen gefahren (2 Trainer) und damit gab es schon sehr viel Fahrzeit pro Person. Am Ende gab es ein "freies Fahren" auf der großen Rundstrecker mit allen Teilnehmern zusammen. Das Feedback war damals von allen Teilnehmern sehr positiv.

Der Preis kam halt zustande, weil ich das komplett selber organisiert habe und nicht noch ein Zwischenhändler auch dran verdienen wollte...
Ja, ich könnte nochmal ein Training organisieren. Aber wohl erst im nächsten Jahr.

Alternativ überlege ich dieses Jahr ein freies Fahren auf der Rennstrecke in Meppen zu organisieren. Eigentlich für den MX-5, aber wenn jemand mit dem Seven kommen möchte, ist mir das auch Recht. Ich würde eigentlich ganz gerne mit Seven und MX-5 anreisen und beide Autos fahren...

Gruss,
Andre 8)

Drinking Enthusiast with a Car Problem
Folgende Benutzer bedankten sich: joyyit, alyyig, jyyck

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und die Werbung des Lotus Seven Club Deutschland e.V. zu personalisieren. Weitere Infos:
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen