Suche T9 Getriebe

02 Sep 2019 11:23 #1 von anxxel
Ich suche für meinen HPC ein T9 Getriebe mit langen 1. Gang.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

02 Sep 2019 11:55 #2 von flxxer
Andreas, welche Übersetzung suchst Du. Welchen HPC meinst Du den Cosworth (BDA) oder den Opel/Vauxhall

Ist es denkbar für Dich, einfach nur bei dem bestehenden Getriebe die Übersetzung anzupassen ?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2019 09:18 #3 von anxxel
Ist ein Opel, ich dachte an so in die Richtung
1. Gang 2.482 oder 2.290
2. Gang 1.610
3. Gang 1.225
4. Gang 1:1
5. Gang 0.82
habe aber keine Ahnung von Getriebe und hier in meiner Gegend habe ich noch niemand gefunden der mir das umbaut oder überholt.
Deshalb wollte ich mal eure Meinung dazu hören, das Getriebe aus und einbauen bekomme ich mit einem Freund hin.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2019 10:08 #4 von joxxit
Den ersten finde ich extrem lang. Auf der Straße würde ich eher in Richtung 2,8 bis maximal 2,6 gehen.
Der 5. ist ziemlich lang, selbst wenn Dein Diff ein 3,92 er sein sollte taugt er eigentlich nur als „Overdrive“ Schongang.
Hat dein Obbl 150 oder 175 PS ?
Was für eine Diff Übersetzung hast Du verbaut ?
Schau Dir mal diesen Sport Touring Kit auf Seite 3 an.
www.tracsport.com/gearkits
oder einen von BGH
www.bghgeartech.co.uk/html/5_speed.html
Wenn Du den originalen (zu) langen fünften behalten willst tut es auch ein Umbau Kit für einen längeren ersten.

I know how the bunny runs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2019 10:16 - 03 Sep 2019 10:18 #5 von pexxer
Hallo Andreas,

aktuell aus gegebenem Anlaß mal ein paar Worte von mir bzw. die Aussage eines Spezialisten:

- serienmäßig gibt es wohl (mind. ? ) zwei Grundversionen des T9 Getriebes: verstärkt und nicht verstärkt
- anscheinend ist beim Caterham nur das verstärkte zum Einsatz gekommen
- einen langen ersten Gang gab es serienmäßig nur beim NICHT verstärkten Getriebe > Umbau bei einem verstärkten Getriebe sehr aufwendig und teuer,
da die "untere" Welle bei dem verstärkten Getriebe einen größeren Durchmesser hat.

Wie gesagt, nicht mein Wissen, sondern nach bestem Wissen zitiert !
Folgende Benutzer bedankten sich: anxxel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

03 Sep 2019 11:59 #6 von anxxer
Hallo Andreas,

hätten wir bei Ulli ausgiebig diskutieren können ;-)!
Diesen Umbau habe ich 2016/17 gemacht und kann Dir dazu einiges erzählen.
Anbei noch ein paar Fotos auch von dem Getriebe in der verstärkten Version, erkennbar am geschraubten Flansch unter der Eingangswelle.

Life without a Seven is boring !

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 07:04 - 04 Sep 2019 07:04 #7 von maxxrg
Moin,

ich habe bei meinem HPC das gleiche Problem das der erste viel zu kurz ist. Wenn alles so läuft wie ich mir das vorstelle werde ich das wohl im Winter in angriff nehmen. Welche Übersetztung es werden wird kann ich noch nicht genau sagen es wird aber auf jedenfall das Diff. und Getriebe auf einander abgestimmt werden und zusätzlich noch eine Sperre verbaut werden.

Es gibt einen Laden in GB der Getriebe recht günstig im angebot hat bzw. deins umbauen kann. Mir fällt leider gerade nicht der Name ein.
Melde mich am WE noch mal dazu.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 10:55 - 04 Sep 2019 10:56 #8 von anxxel
Hi Andreas, ja das hätten tun können aber ich konnte dieses Jahr leider nicht zu Ulli kommen.
Bist du mit der Getriebeabstufung zufrieden? wie weis ich was für ein Diff ich habe eine Sperre hat es nicht das weis ich und macht eine Sperre für hauptsächlich Straßenbetrieb Sinn und wenn was für eine. Der Kleine ist Bj 95.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 11:46 - 04 Sep 2019 11:59 #9 von anxxer
Moin Andreas,
Ulli sagte es, dass was privates entgegen stand.
Normalerweise ist an deinem ein 3,92 verbaut, wie an meinem. Kannst es aber durch drehen der Kardanwelle zur Raddrehung errechnen. Ich habe eine Quaife Torsensperre, mir reicht diese für die Straße.
In England gibt es mehrere Spezialisten, Road & Race haben den besten Ruf (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) . Meins wurde in Deutschland von (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) umgebaut, Empfehlung von Florian.
Der Getriebesatz kommt wenn schrägverzahnt fast immer von SPC, geradeverzahnt von Quiafe. Wenn Du schon Motor, Getriebe und Differenzial anfasst, dann mach direkt die Kreuzgelnke der Kardanwelle mit. Schau Dir bitte auch die Kupplung/Schwungscheibe/Simmerringe an, Motorlager und Lichtmaschine auch, hast je alles in der Hand. Den Schmutz zwischen Fussbox und Aussenblech entfernen und Rahmen mit Hammerite nacharbeiten. Wenn Du mein Rollgestell brauchst, sag Bescheid.

Life without a Seven is boring !
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 12:06 #10 von anxxel
Super Danke, Kupplung ist klar er hat ja auch 115 TKm auf der Uhr, wo bekomme ich die Kreuzgelenke und das Motorlager bei Caterham?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 13:23 - 04 Sep 2019 13:23 #11 von joxxit

elxxan schrieb: Wo bekomme ich die Kreuzgelenke

Fa. Elbe in Deutschland

Kupplungsscheibe ist speziell. Verzahnung Ford 1 Zoll 23 Spline, Belagdurchmesser Opel. Druckplatte Opel original für Tellerschwungrad. (Der Opel Turbo C20LET hatte ein Topfschwungrad)
Falls Du nix bekommst habe ich noch eine neuwertige in der Garage liegen...

I know how the bunny runs
Folgende Benutzer bedankten sich: anxxel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 13:27 - 04 Sep 2019 13:27 #12 von joxxit

erxxan schrieb: Diesen Umbau habe ich 2016/17 gemacht und kann Dir dazu einiges erzählen.


Was für Übersetzungen hast Du genommen und wie sind Deine Erfahrungen ?

I know how the bunny runs
Folgende Benutzer bedankten sich: anxxel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 17:48 - 04 Sep 2019 17:54 #13 von anxxer
Ich habe einen längeren 1., 2.74 und den 5. 0,85 gewählt und hätte ich beim Bestellen gleich besser hingesehen auch eine andere Eingangswelle bedacht, von 19 auf 18 Zähne geändert. Nach dem Errodieren des Lagersitze passte dann alles. Schnelles Schalten bedingt sauberes Kuppeln. Wer mehr will holt sich direkt Heavy Duty, siehe Foto.
Einfach bei bei Road & Race sagen und befasst sich nicht mit den Einzelheiten.
Bisher habe ich 10.000km gefahren, der 1. Gang ist klasse, mit der Einschränkung bei stop & go etwas zu schnell.


Life without a Seven is boring !
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 17:59 #14 von anxxer
Kreuzgelnke gibt es bei den einschlägigen Händlern, mit und ohne Schmiernippel!
Vor dem Zerlegen der Kardanwelle alle Bauteile im Zusammenbau peinlich kennzeichnen, sonst gibt es anschließend Unwucht in der Welle.


Life without a Seven is boring !
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 18:29 - 04 Sep 2019 18:30 #15 von anxxer
Noch ein Foto zum Uebersetzungsvethaeltnis des Differenzial, oben rechts sieht man 3.92

Life without a Seven is boring !
Anhang:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 20:07 #16 von joxxit

erxxan schrieb: Ich habe einen längeren 1., 2.74 und den 5. 0,85 der 1. Gang ist klasse, mit der Einschränkung bei stop & go etwas zu schnell.


Das heißt der erste ist Dir im Stop & Go zu lang ?!
Original ist glaube ich 0,82 - oder? Ist der 5. 0,85 jetzt vollwertig oder eher immer noch Schongang ?
Bei welcher Drehzahl bist Du jetzt auf der Autobahn bei 120 ?

I know how the bunny runs

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2019 20:23 #17 von anxxer
Jochen,
es kommt drauf an, wie langsam das Kriechen ist, jedenfalls muss ich öfters mal die Kupplung treten beim Rollen, aber dafür schalte ich erst später hoch und das ist dann super.
Bei 4000 U/min fahre ich 118 km/h im 5.Gang.
Auf der Landstraße oder im Bergigen brauche ich den 5. seltener.

Life without a Seven is boring !
Folgende Benutzer bedankten sich: joxxit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2019 10:57 - 05 Sep 2019 10:58 #18 von anxxel
So jetzt habe ich viele Information bekommen dafür herzlichen Dank, es wird erst im Winter geschraubt aber ich wollte mir die Teile so langsam besorgen der Motor ist erst nächstest Jahr dran. Jochen hast die komplette Kupplung?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2019 17:53 #19 von joxxit
Druckplatte würde ich nur neu nehmen.
Schwungrad habe ich bestimmt noch welche gebraucht rum liegen wenn nötig.
So lange nichts eingelaufen ist, würde ich nur die Mitnehmerscheibe erneuern und den Rest abziehen. Druckplatte je nach Zustand, Ausrücklager mit Hülse immer ersetzen.

I know how the bunny runs
Folgende Benutzer bedankten sich: anxxel

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und die Werbung des Lotus Seven Club Deutschland e.V. zu personalisieren. Weitere Infos:
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen