Seven tauschen?

06 Jun 2017 19:24 #1 von tixxhe
Hallo,
ich fahre ja aktuell einen 1.6 Liter Rover Superlight. Einige Feature wie einen Käfig, anderes Lenkrad, andere Sitze etc. vermisse ich etwas - bevor ich das Geld aber in mein aktuelles Fahrzeug investiere...

...lohnt sich ein Tausch? Auf einen Superlight R: suchen.mobile.de/auto-inserat/caterham-s...html?action=parkItem
Warum steht der schon so lange drin? :?

Die Mehrleistung würde ich schon gerne mitnehmen, bin mit meinen 140PS nicht unzufrieden, wünsche mir aber gerade in der Kurvenausfahrt etwas mehr ;)

Meinungen eurerseits?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Jun 2017 21:32 - 06 Jun 2017 21:43 #2 von anxxer
Hallo Timo,

für den Preis und den verbaute Komponenten ist er sehr interessant, Willcox ist in der Zene eine gute Adresse.

Nachteil: die Wartung und Revision eines Rovermotors in dieser Leistungsklasse ist teuer.

Suche was mit Duratec, kostet zwar anfangs mehr, ist auf Dauer dann preiswerter !

Aber denk daran, mehr ist nie genug !

www.pistonheads.com/gassing/topic.asp?t=846225

m.facebook.com/Duratec.in.detail?fref=photo

Life without a Seven is boring !
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

06 Jun 2017 21:50 #3 von ulxxms
Bin ja kein Techniker, hätte aber ein paar Fragen:
Baujahr 2002 und dann nur 9700 km?
Oder sind die Meilen die er vorher gefahren ist, vergessen worden?
Warum mußte die Elektrik erneuert werden?
Wo sind Nebel- und Rückfahrscheinwerfer?
So wie der zurecht gemacht ist - Rennstrecke?
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 07:26 #4 von alxxig
Hallo Ulli,
zu deiner Frage nach der Elektrik kann ich nur sagen dass dieses Auto auf Leicht getrimmt zu sein scheint (kenne es nicht).
Der Kabelsalat ist speziell beim Rover im Motorraum enorm. Da liegen reichlich Meter Litze, die keine Verwendung haben.
Auch die Verlegung kann deutlich sparsamer sein als beim Original.

Hallo Timo,
wenn du mit 140PS 1,6l innerhalb von wenigen Monaten "unterfordert" bist, vermute ich dass du mehr Drehmoment suchst.
Dann kann man Andreas nur zustimmen. Der Ford kann mehr umpf aus niedrigeren Drehzahlen.
Oder du musst gucken dass du mal einen VVC probierst. Der ist Drehmoment orientiert.

Alternativ: Kleinere kurvigere Straßen suchen w00t .

Lass mich ma - oh kaputt.

Gruß Alex
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 08:45 - 07 Jun 2017 08:48 #5 von flxxer
wenn dein Auto vom Zustand gut ist würde ich das nicht tauschen. Mehr Leistung kann es in deinem Auto geben.
Duratec ist die Beste Wahl, alternativ wäre auch der akutelle Zetec Black Top
Also fahr dein Auto über die Saison weiter, im Winter hast Du genug Zeit. D.h. Rover raus Ford rein. Dann weißt Du was Du hast und der Motor deiner Wahl ist genauso wie Du es willst.
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

07 Jun 2017 22:02 #6 von bexxer
@ Timo,

hat dein Superlight ein 6-Gang Getriebe? (bitte nicht steinigen...vielleicht ist das beim Superlight Serie)?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 08:05 - 08 Jun 2017 08:09 #7 von flxxer
ein Blacktop Zetec hat die Ansaugseite rechts Abgasseite links, es gibt für den Blacktop fertige Turn Key Kits.
Die Abgaswerte bleiben erhalten usw, einer neuer Motor 0 Km kostet genauso viel wie ein gebrauchter VVC Rover.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 13:06 - 08 Jun 2017 13:08 #8 von tixxhe
@Berhard: Ja, ich habe das 6 Gang verbaut.

Auch wenn bei meinem Seven wirklich ALLES eingetragen ist, möchte ich nur ungern den Motor durch einen anderen ersetzen. Ein Fahrzeugtausch wäre mir da erhelich lieber, einerseits ist er aktuell 100% Original wie er laut Kaufvertrag ausgeliefert wurde und andererseits wäre ich mit einem Motortausch und Anpassungen dieser Art überfordert :(

Nicht von der Hand zu weise ist: Man kann den 1.6Liter treten bis man umfällt, man ist eigentlich nie zu schnell für Kurven! Aber gerade auf den Landstraßen wünsche ich mir etwas mehr Bumbs im Kurvenausgang :) Hier tut das 6 Gang Getriebe das übrige, da der 6te Gang ja dem 4ten Gang im 5 Gang Getriebe entspricht - ich liebe es zu schalten, aber oben rum passiert da dann ja doch recht wenig...

Das der Rover 1,8 Liter gemacht ist spricht natürlich gegen ihn und erklärt warum er schon so lange drin steht.

Hatte mich ein wenig an diesem Schmuckstück orientiert: www.pistonheads.com/classifieds/x/x/x/x/7120616

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 16:35 #9 von hexxel
Ich äußere einmal ein paar Vermutungen, warum der Superlightr schon so lange drin steht:

- "exklusiver (und alter Rover-) Motor" - sollte öfter einmal überholt werden - für Rennen gut geeignet, aber für den täglichen Straßenbetrieb? (Ein Rover mit 220 PS und Einzeldrossel dreht sicher bis 8.500 U/Min - aber unter 5.000U/Min geht nicht viel)
- Frage: Wer kann heute noch so einen Motor richtig überholen? Das ist ja mitlerwiele in GB schon nicht mehr so einfach, aber hier in D.? Woher will man dafür noch die passenden Ersatzteile bekommen?
- TÜV und ASU???? Einzeldrossel eingetragen? Kein Kat (siehe Auspuff auf dem Bild)
- Carbonkotflügel teuer und nur schlecht reparierbar (da Sichtcarbon)
- Mike Barnby Magnesiumfelgen.... (waren standartmäßig auf dem R500 drauf) = leichteste Felgen ever, meine Lieblingsfelgen, aber... sehr selten, qualitativ nicht gerade hochwertig, mögen keine Bordsteine oder schlechte Straßen, sehr teuer ( www.mb-racingwheels.com/Mag%206%20and%208%20web.jpg )
- mir ist das Auto insgesamt zu teuer (da Lenkrad zwar auf der richtigen Seite - wir hier aber auf dem Festland auf der flaschen Seite fahren...)

PS: @ Florian: Ein Rovermotor im Caterham ist eine der besten Installationen überhaupt. Der Rover ist robust, leicht, drehzahlhungrig, optimal für den Caterham. Schon mal einen gefahren?
Ich bin schon viele Caterham mit unterschiedlichen Motoren gefahren - schließlich bin ich ja der inoffizielle LSCD Testfahrer für die neuen Modelle. Nur ein Motor konnte mich bis jetzt neben dem Rover überzeugen und das war der vom R620... :-)
- so ein Auto ist für die Rennstrecke gemacht und sollte dort auch Artgerecht bewegt werden. Für die Straße... naja....

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 17:01 - 08 Jun 2017 17:23 #10 von tixxhe
Hallo Heiko,
danke für deine Einschätzung! Du wurdest mir von Thommy aufm Seventreffen empfohlen...
Kann man am 1.6Liter was machen, oder lohnt es nicht?

Du sollst diesbezüglich der richtige Ansprechpartner sein :)

Hab hier schonmal reingeschaut: lscd.de/index.php/kunena/technische-info...rover-1-6-supersport

Was muss man investieren, damit es sich lohnt? oder was hast du ca. reingesteckt?

EDIT: habe das hier gerade im gelben gefunden www.seven-ig.de/homepage/forumbridge/fah...ge---verk--ufe/22197 kommt sowas in Frage? Also ein technisch?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 19:54 #11 von hexxel
Hallo Timo,

dazu gibt es schon einen Beitrag.

lscd.de/index.php/kunena/technische-info...rover-1-6-supersport

Wenn du wirklich den 1.6er Supersport-Motor mit 135/140PS hast - mach nichts! Es gibt m. M. nach fast keinen besseren Motor und die Leistung reicht definitiv.
Zur Leistung im Caterham gab es einmal einen tollen Bericht eines SMRC-Rennfahrers, der auch meinte: Leistung ist nie genug. Das ist beim Caterham definitiv falsch bzw. nicht so anwendbar.
Der Renn-Kollege ließ sich "belabern" und tauschte seinen Rover R400 mit 200 PS gegen einen Duratec mit > 250 PS.
Mit einem Motor mit 140 - 180 PS kann man immer problemlos durch die Kurven fahren und beim Rausbeschleunigen das Gaspedal voll durchtreten. Wenn du mehr als 200 PS im Caterham hast, wird er langsam aber sicher unfahrbar. Du muß immer höllisch auf der Hut sein mit dem Gasgeben. Auf der Rennstrecke sind die 200 PS Caterham nur geringfügig langsamer als die >250 PS Caterhams. nur das die Fahrer entspannt aussteigen und die Fahrer mit > 250 PS unterm Hintern nach 3 Runden gestresst eine Pause einlegen müssen.

Und: Je mehr man einen Motor tuned um so anfälliger wird er.
Ich sage dir: 140 PS und 6-Gang ist perfekt.
Gebe das Geld lieber für ein besseres Fahrwerk (Nitron) aus und versuche den Caterham leichter zu machen.
Das bringt viel mehr!
(Die neuen Caterhams gehen leider ebenfalls den Trend schwerer zu werden.
Neue Getriebe, neue Diffs, neuer geschweister Rahmen, Euro-Norm (Klappenauspuff, Brotbüchse, ...))
Folgende Benutzer bedankten sich: joxxit, tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 20:40 #12 von tixxhe
MIST! Das haben 99% aller gefragten Sevenfahrer auch gesagt...

Dann brauche ich an anderer Stelle eure Hilfe:

Kann man ein Sequenzielles Getriebe verbauen? - das hätte ich super gerne 8) / oder zerstört es den Charakter?
Den kleinen Fia Käfig hätte ich auch gerne :?
Ich bin gerade von Carbonflap auf Scheibe umgestiegen... muss ich zurück bauen?
Ist das Nitron Fahrwerk besser als das von Billstein?
Ich habe gehört man kann den Rover Kabelbaum noch "optimieren"?

Was kann ich tun um mit dem Gewicht weiter runter zu kommen?
- Die Sitze wollte ich so oder so gegen Schalen tauschen

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 21:21 #13 von hexxel
Als erstes: Den Rat von Andreas annehmen und Frank anrufen!

"Kann man ein Sequenzielles Getriebe verbauen? - das hätte ich super gerne 8) / oder zerstört es den Charakter?"
Es zerstört nicht nur den Charakert, sondern auch deine Hand, dein unterarm und deine Nerven.
Das ist nur was für die Rennstrecke. Ich bin eins im 620R gefahren und hatte zwei Tage Schmerzen in der Hand und im Unterarm. Vom Einlegen des Rückwärtsganges ganz zu schweigen. NEVER EVER

"Den kleinen Fia Käfig hätte ich auch gerne :?"
Warum? Willst du rennen fahren???? - Schon mal "schnell" in einen Caterham mit Käfig ein und ausgestiegen?
Ich sage dir... der Ein und Ausstieg ist Kontraproduktiv bei den Beifahrerinnen ....

"Ich bin gerade von Carbonflap auf Scheibe umgestiegen... muss ich zurück bauen?"
Wenn es ums Gewicht geht, JA. Dann baue aber auch die Scheibenwischer, Scheibenwischermotor, Scheibenwaschanlage mit Scheibenwaschwasserbehälter gleich mit ab. Verdeckgestänge brauchst du dann auch nicht mehr....

"Ist das Nitron Fahrwerk besser als das von Billstein?"
JA

"Ich habe gehört man kann den Rover Kabelbaum noch "optimieren"?"
Viel Spaß bei der Friemelei. Das bringt dir ganze 200 Gramm und evtl. ein parr elektrische Störungen...

"Was kann ich tun um mit dem Gewicht weiter runter zu kommen?"
- Windabweiser wieder anbauen
- Verdeck, Heizung, Scheibenwaschanlage und Scheibenwischer, Verdeckgestänge weg
- Carbon Schalensitze einbauen
- Nitorn sind leichter als Bilstein
- Teppich raus (Fußboden, hinter den Sitzen, Kofferraum)
- kein Überrollbügel, da schwerer und legt das Fahrzeuggewicht weiter nach oben
- leichte 13 Zoll Felgen (Minilite, Superlite, Caterham original, Rial)
- leichte Fia-Spiegel

und nicht vergessen:
- Radio raus!
- Lack abkratzen (bringt um die 2 kg)
- nur max. 10 Liter tanken
- Reifen mit Helium füllen
- weniger essen
- nackt fahren

das sollte es fürs erste gewesen sein.....
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 22:12 #14 von joxxit
Heiko hat die Themen Leistung, Gewicht und Getriebe schon ausführlich und treffend erläutert.
Mehr PS ist nicht immer schneller, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Früher hatte ich 100 Pferdchen weniger, war aber genauso schnell und dafür entspannter unterwegs. Mehr Adrenalin hat aber auch seinen Reiz. Mit viel Hubraum und Drehmoment kommen die Hinterreifen selbst als Semis schnell an ihre Grenzen, vor allem wenn sie noch kalt sind.
Sequenzielle oder gerade verzahnte Getriebe sind nur bei masochistischen Neigungen zu empfehlen. Einen direkt übersetzten letzten Gang finde ich persönlich nur bei den kleineren Motoren passend, ansonsten ist mir selbst mit einer langen Hinterachse das Drehzahlniveau auf der Autobahn zu hoch.
Ein Käfig für die Straße ist wohl reichlich unpraktisch und auch ein bisschen lächerlich.

I know how the bunny runs
Folgende Benutzer bedankten sich: tixxhe

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 22:32 - 08 Jun 2017 22:33 #15 von tixxhe
Hallo,
1000 Dank für eure schnelle und unkomplizierte Einschätzung der Lage!

Ich lasse das alles mal sacken... Wie erreiche ich den sagenumwobenen Frank?
(Jeder redet von Ihm - nur ich hab seine Nummer nicht :))

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

08 Jun 2017 22:48 - 08 Jun 2017 22:50 #16 von alxxig
Also Timo,

jetzt muss ich schon sagen, dass mir deine Fragen und Wünsche seltsam vorkommen.
Wo willst du hin?

Jeder mag das anders sehen.
Für mich ist es so: Seven fahren macht nicht wegen der Beschleunigung Spaß. Das kann meine Aprilia besser.

Die (nicht schlechte) Beschleunigung ist in meinen Augen notwendig um in die nächste Kurve hinein Bremsen zu dürfen (müssen).
Dann in diesem Moment, wenn es beim Einlenken auf die Präzision in der Umsetzung ankommt, Bremse auf bei gleichzeitigem Einlenken, Schwung halten, ja genau dann spüre ich die Faszination des Sevenfahrens.
Und mit diesem Auto kann man dieses Glücksgefühl durch die gesamte Kurve behalten, selbst wenn sie ihren Radius ändert.
Es ist die einfache Umsetzung dessen was das Auge erfasst. Die Kurve, die mit konstantem Singen der Reifen belohnt wird.
Nur wenige Fahrzeuge liefern eine so glasklare Rückmeldung. Noch viel weniger lassen sich so simpel in diesem Zustand halten.

Mal so rein zum drüber nachdenken: Viele Sevenfahrer wollen sticky tiers.
Meine Überlegung dazu ist, dass ich mit 185er Straßenreifen im Kurvengeschlängel oben beschriebene Gefühle mit leicht erhöhter (StVO) Geschwindigkeit bekomme.
Hätte ich Klebereifen müsste ich noch deutlich schneller fahren. Da ich nicht schneller gucken kann (um Kurven), bleibe ich auf schmalen Reifen. ;)

Lass mich ma - oh kaputt.

Gruß Alex
Folgende Benutzer bedankten sich: bexxer

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

09 Jun 2017 20:27 - 09 Jun 2017 20:28 #17 von hexxnk
Ich kann die Überlegungen von Timo teilweise gut verstehen. Mir geht es bei der
Beschleunigung aus Kurven raus auch so. Da könnte ein bisschen mehr kommen.
Von der anderen Seite stelle ich mir die Frage ob die Umbau von 5 nach 6 Gang Getriebe
sich lohnen würde.
Ich fahre einen Supersprint mit 1700er Kent Motor und 135 PS.
Was mich eher Sorgen macht sind die Bremsen, wenn ich ziemlich "scharf" fahre, sind die Bremsen
mir zu weich und nicht agressiv genug.
Gibt's in Deutschland einen Spezialisten für Bremsenanpassung?

Herman

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jun 2017 06:48 #18 von alxxig
Hallo Herman,

an den Bremsen kann man etwas machen, je nachdem was derzeit verbaut ist.
Da ich nicht annehme, dass du deswegen deinen Seven tauschen möchtest wäre dafür ein eigener Thread empfehlenswert.
Schreib doch bitte in ein neues Thema deine "Beanstandung" und was heute in dem Seven verbaut ist.

Lass mich ma - oh kaputt.

Gruß Alex

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jun 2017 12:43 #19 von tixxhe
Habe mit Frank Deboben telefoniert - sehr aufschlussreich! 8)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

10 Jun 2017 22:56 #20 von tixxhe
Eher Umtauschwünsche bestätigt und eine neue Richtung definiert :P

aber dafür muss ja erstmal jemand den alten haben wollen... dann sehen wir weiter und solange wird er einfach gefahren!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und die Werbung des Lotus Seven Club Deutschland e.V. zu personalisieren. Weitere Infos:
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen